Bäume können sich nicht klein machen

Nachdem ich in den letzten Tagen nur Tapetenstaub und Grundierung eingeatmet hatte, ging ich heute in den Wald. Alles lebte darin. Die Prießnitz plätscherte, die Vögel zwitscherten und die Bäume standen rum und absorbierten ziemlich viel Sonne um mich zu beatmen. Ich stand still und blickte nach oben. Wie hoch die Bäume waren, wie stolz und stabil.

Ich überlegte und stellte fest, dass ich wohl eher kein Baum war. Bäume können sich nicht klein machen. Bäume stehen rum und wachsen. Bäume denken auch nicht darüber nach, ob es Sinn macht zu wachsen…..nach oben zu wachsen. Sie tun es einfach. Sie wachsen in die Höhe und wenn sie eine gewisse Größe erreicht haben und der Himmel nah genug ist, wachsen sie in die Breite.

Ich war wohl eher kein Baum. Ich stürzte. Bei Wind und Regen, manchmal auch bei Sonne. Stürzte ich. Lag da so rum. Oder machte es mir so klein wie möglich. Ich stürzte und irgendwann stand ich wieder auf egal ob Sonne oder Wind und Regen…stand ich wieder auf weil ich kein Baum war und nur stand und wuchs sondern ein Mensch mit Gefühlen der fällt, wieder aufsteht, läuft. Ich rannte los. Ich rannte los ich war kein Baum ich war ein Mensch ich war ich.

Getaggt mit , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: