Brida

Sonnentradition, Mondtradition mit einer ordentlichen Prise Katholizismus – Coelho taucht in seinem Buch hinein in die Welt der Hexen und Magier die er immer wieder mit den Grundlagen des christlichen Glauben in Verbindung bringt. Das führte bei mir beim Lesen immer wieder zu Irritationen und der Frage, geht das? Hexenkult und Katholizismus? Waren es nicht die Katholiken die die Hexen verbrannt haben? Oder ist es ein Versuch von Coelho – der bekennender Katholik ist – hier sein Interesse an mystischen Denkrichtungen vor sich und der Leserschaft zu rechtfertigen – und immer wieder durch Zitate aus der Bibel zu beweisen sucht, dass Wicca, Magie und das Kreuz eigentlich einer Meinung sind.

Meine Minuten-Recherche in den Weiten des Internets ergab, dass es in Amerika tatsächlich sowas wie ein „katholisches  Wicca“ gibt, klingt für mich allerdings wie „nur ein bisschen schwanger“. (Werde mich bei Gelegenheit näher damit beschäftigen.)

Insgesamt ist Brida für mich ambivalent. Die Thematik wie in den meisten Büchern von Coelho (Sinnsuche, Spirituelle Entwicklung, Liebe etc.): spannend. Die Umsetzung: mir etwas zu kitschig in der Wortwahl, teilweise in der Beschreibung der innerlichen Gefühlswelten sehr einfach, fast plump.

Trotzdem möchte ich Brida allen weiterempfehlen, die ein Buch suchen, dass mit Ideen spielt, die über den Alltag / die Realität hinausgehen, das vielleicht sogar etwas provoziert und dazu anregt, sich mehr mit den unterschiedlichen Glaubensrichtungen auseinanderzusetzen. Es ist auf jeden Fall ein Buch für alle, die auf der Suche nach dem Leben zwischen den Zeilen sind.

Getaggt mit , , , , , , ,

Ein Gedanke zu „Brida

  1. Coehlo war bisher nicht unbedingt mein Freund, ich hab zu viel Gutes von ihm gehört und ihn mir dadurch wohl versaut. (Ja, in der Tat ein bisschen kitschig.) Das, was du vorstellst, klingt allerdings wieder sehr schmackhaft.

    Sie ist ja gar nicht so ungewöhnlich, diese Mischung von Religionen. Ich denke da an den haitianischen Voodoo, der auch ordentlich mit dem Christentum vermengt wurde. Wo verschiedene Kulturen zusammenkommen, mischen sie alles, was sie haben, und dann ist auch ihre Hybridreligion das einzig Wahre. Irgendwie absurd. Und lustig und faszinierend.

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: