Der stille Krieger


Ich versuche Boden unter den Füßen zu bekommen. Etwas wacklig stehe ich im „Krieger“ (Yoga-Stellung) und spüre den weichen Kautschuk der Matte unter meinen Sohlen. Irgendwo in in mir Impulse, die sich im Laufe der Übungsstunde zu dem unbedingten Wunsch nach Genesung manifestieren. Schluss jetzt mit den Schmerzen, sage ich mir im Geiste, atme, lächle, verliere die Balance und fange mich wieder, natürlich ist da Kraft, ist da Leben in meinem Gewächshaus. So verschwommen die Sicht meiner Augen auch sein mag, so klar ist doch nun das Ziel:  „heil“ sein.  Oben eine Motte, die um die Zimmerlampe kreist. Ich denke: Einen Mittelpunkt finden, um den ich kreisen darf. Noch so ein Ziel. Vielleicht ergibt sich ja das eine aus dem anderen.

Später lausche ich den Worten von Laotse zu Sinn und Leben. Nicht alles verstehe ich und doch soviel: Rückkehr zur Wurzel heisst Stille. Und vielleicht, wie schon Angelika in ihrem Kommentar meinte war die „außen vorgegebene Isolation nicht schön, aber ich konnte sie ein wenig nutzen,  um zur Ruhe zu kommen“, still zu werden. Nicht immer schön was man in sich drin findet, wenn man still wird, viel schwarz und schwer, viel Angst und Zweifel. Und doch weiß man dann, woran man bei sich ist. Und was man vielleicht daraus machen kann.

 

Getaggt mit , , , , ,

2 Gedanken zu „Der stille Krieger

  1. Sofasophia sagt:

    und dieses wissen gibt wohl auch immer ein bisschen mehr selbstvertrauen. woraus heilungskraft wachsen kann. ach, alles verbunden.
    viel heilung und gut heilung wünsch ich dir herzlich, soso

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: