Das Ende der Raunächte

Rauhnächte

Getaggt mit , , , , , , , ,

7 Gedanken zu „Das Ende der Raunächte

  1. Sofasophia sagt:

    schön rauh …🙂 und sehr vielschichtig …

    (wörtlich und im übertragenen sinne)

    Gefällt mir

  2. Eine Zerbröselei inmitten einer Festung?

    Liebe Grüße von uns an Dich!

    Gefällt mir

  3. mika sagt:

    Ein sprödes Land. Die Frau. Wirkt sehr selbstbewußt und wehrhaft.
    Erinnert mich an Afghanistan.

    Gefällt mir

  4. mika sagt:

    Ich kann es nicht genau sagen, aber das Land kommt mir total ausgelaugt vor, wie nach einem Krieg. Das, in Verbindung mit der Verschleierung, bei gleichzeitigem Verteidigungswillen – vielleicht?
    Erst jetzt sehe ich, dass es eine Maske ist, nicht nur ein Schleier.
    Aber wie auch immer, auf mich wirkt es auch wie: bisher und nicht weiter – egal, was da hinter mir liegt, es ist mit mir zu rechnen.

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: