LIEBSTER award – 10 Fragen

  1. liebster-awardAm Wochenende hat mir Sofasophia von Sofasophien, Fallmaschen & Herzgespinste den Liebster award samt Stöckchenfragen zugeworfen, vielen Dank dafür! Freue mich über die Wertschätzung und beantworte natürlich gern deine Fragen.

Zum Hintergrund: mit dem Liebster Award werden neue, oder nicht so bekannte und natürlich auch einfach die „alten“ Lieblings-Blogs bedacht, um sie den eigenen Lesern vorzustellen und bekannter zu machen. Mit der Nominierung erhalten die Blogger je 11 Fragen, die sie in einem Artikel auf ihrer eigenen Seite beantworten. Dann stellen sie ihrerseits 11 eigene Fragen und nominieren 11 Blogger. Puh.😉 Also, kurzum, Vernetzung und raus aus dem Schneckenhaus!

*****************

Hier meine Antworten auf Sofasophias 11 Fragen.

  1. Schreiben ist….endlich im Jetzt ankommen. Meine Gedanken fließen lassen, Wort für Wort, mich ausschütten und durch das Schreiben mich selbst und die Welt ein wenig besser verstehen.
  2. Warum schreibst du und wie gehst du dabei vor? Ich schreibe um zu reflektieren, Spannungen loszuwerden, leer zu werden. Beim Schreiben kann ich loslassen, meine Art der Meditation.
  3. Verfolgst du beim Schreiben ein Fernziel? Hmm, mein Schreiben ist selten zielgerichtet. Jeder Versuch endet früher oder später in Druck und Frustration. Ich lasse es lieber fließen, aus dem Moment heraus und sammle dann die Puzzlestückchen zusammen.
  4. Wie reagierst du, wenn ein Kommentator in deinem Blog deinen Schreibstil kritisiert? Kommt wahrscheinlich darauf an, wie sie formuliert ist. Aber generell nehme ich mir Kritik schon zu Herzen, weiß aber gleichzeitig auch, dass jeder Mensch anders denkt und fühlt. Ich versuche bei mir zu bleiben.
  5. Wie wichtig sind dir Statistikzahlen? Als ich meinen Blog vor 3 Jahren startete habe ich die Statistiken gespannt verfolgt, mittlerweile interessieren mich viel mehr die Kommentare, der Austausch zu den einzelnen Artikeln. Mir geht es nicht mehr so sehr darum bekannt zu sein und eine große Leserschaft zu haben. Diesen Druck habe ich mir im letzten Jahr genommen. Ich blogge nur noch wenn es mich wirklich packt und in erster Linie für mich selbst.
  6. Wie finden Menschen dein Blog? Über Kommentare und Hints auf anderen Blogs und über die Tags zu „Schreiben, Illustration, Tagebuch etc.“ auf WordPress, dann natürlich google & co und über meine Website pillango.de
  7. Wie viele Blogs besuchst du täglich oder wöchentlich durchschnittlich und wie viele Kommentare schreibst du ungefähr pro Tag, pro Woche? Ich bin momentan super wenig auf anderen Blogs unterwegs, da ich den Raum für mich und den kleinen Zauberjungen brauche. Aber es gibt zwischendurch auch immer wieder Phasen in denen ich täglich schaue was da draußen im Netz für Stürme toben oder wer da etwas ganz Schönes im Stillen malt.
  8. Welche Texte liest du am liebsten und wann empfindest du einen Text als gut oder schlecht? Ich liebe Texte die tief aus dem Inneren kommen. Wo der Kopf nicht viel gedacht hat und der Kritiker nichts zu melden. Texte, die frei, verrückt und gern auch absurd sind! Denen es egal ist, ob sie gelesen werden oder nicht. Texte die auf Schlipse treten, anecken oder beschämen…
  9. Welches sind (ganz spontan und ohne groß nachzudenken) deine drei wichtigsten Werte? Selbstannahme, Freiheit und Zeit!
  10. Wie trägt Bloggen zu deiner Lebensqualität bei? Bloggen ist eine wunderbare Möglichkeit um mit Menschen ins Gespräch zu kommen, denen man im „realen Leben“ wohl nie begegnen würde. Das empfinde ich als unglaublich inspirierend und bereichernd. Bloggen hat für mich auch viel mit  der „Suche“ zu tun. Wer bin ich, möchte ich sein, wie sehe ich mich, wie sehen mich die anderen, wie möchte ich gesehen werden, wen oder was möchte ich sehen oder auch gerade nicht…Bloggen ist für mich Gestaltung  und immer wieder Neugestaltung der eigenen Identität.

So liebe Soso, das war es vorerst zu deinen Fragen.

Ich nominiere meinerseits diese inspirierenden 11 BloggerInnen:

  1. rocknroulette von Text, Mags, Rock’n’Roll
  2. absinthefreund von Frau Zuckers Zeitvertreib
  3. cataleyaaa von creepify
  4. Hanna Linn von Fräulein Havas Feuilleton
  5. Lena-Ana Berg von Lange Rede, kurzer Sinn
  6. Sherry von Herz im Kopf Blog
  7. fallingstarsandexclamationmarks
  8. Haushundhirschblog
  9. Deliah Rill von Deliahs Notizblog
  10. juleeee von The Art of Sketching
  11. Maret Robin Grey von Loveletters to Beethoven

und freue mich wenn sie meine Fragen beantworten:

  1. Bloggen ist für mich…
  2. Ich liebe Bloggen, weil…
  3. Manchmal hasse ich Bloggen, weil…
  4. Bloggst du mehr für dich oder die anderen?
  5. Likes, Kommentare oder Statistik, was zählt für dich?
  6. Bloggst du zu festen Zeiten und Terminen oder wenn es dich überfällt?
  7. Hattest du schonmal den Gedanken, deinen Blog einfach wieder aus dem Netz zu nehmen?
  8. Wer oder was inspiriert dich?
  9. Hast du Vorbilder für dein Schreiben, Malen, Fotografieren?
  10. Dein Lieblings-Ort zum Bloggen…
  11. Und deine Eltern, wissen die von deinen Blog-Aktivitäten?

Viel Spaß damit, bin gespannt!

Getaggt mit , , , , , , ,

10 Gedanken zu „LIEBSTER award – 10 Fragen

  1. Sofasophia sagt:

    Es ist fast ein wenig so, liebe L., wie wenn ich dir gegenübersitzen würde und zuhören. Danke herzlich. Das mit den 11 Fragen habe ich irgendwie verpennt. Habe nur 10 gestellt und nominiert. Macht aber nix … wir sind ja frei. Und das ist ja auch einer der von dir genannten wichtigen Werte.
    Danke für deine Antworten!
    Viel Freude beim Weiterkreieren dir und deinem Zauberjungen und so …🙂

    Gefällt mir

  2. pillangoblog sagt:

    10 oder 11, völlig Wurst! Hauptsache echt und frei und überhaupt😉 danke für das Stöckchen und deine Wünsche – hier wird sowas von gezaubert gerade…

    Gefällt mir

  3. vielen dank für das stöckchen! geschnappt!
    … auch deine antworten waren wirklich interessant und ich kann mich sofasophie nur anschließen: sehr lebendig.

    Gefällt mir

    • so. ich hab schon einmal nominiert: http://sabinewirsching.com/2014/03/22/liebster-award-11-fragen-11-antworten/
      aber dem fragen- & antwort-spielchen stell ich mich trotzdem immer wieder gern🙂

      Bloggen ist für mich…
      … eine gute möglichkeit, leser zu erreichen – und manchmal auch, um sich auch mal auszutauschen, unerwartet großartige kontakte und (im tollsten fall) sogar freundschaften zu knüpfen.

      Ich liebe Bloggen, weil…
      … siehe oben🙂

      Manchmal hasse ich Bloggen, weil…
      … die statistik macht über einen gewinnt.

      Bloggst du mehr für dich oder die anderen?
      ich schreibe und dann lade ich es hoch. wenn es nur kleine texte sind, gehört das zusammen. ja, ich möchte zeigen, was entstanden ist und wissen, ob es funktioniert – also für mich und für die anderen.

      Likes, Kommentare oder Statistik, was zählt für dich?
      (leider) alles davon, siehe macht- & suchtverhalten.

      Bloggst du zu festen Zeiten und Terminen oder wenn es dich überfällt?
      mit dem crowdfunding versuche ich nicht all zu sehr zu spammen, auch wenn viel passiert – ansonsten: immer nach bedarf.

      Hattest du schonmal den Gedanken, deinen Blog einfach wieder aus dem Netz zu nehmen?
      meine ersten beiden blogs habe ich neulich gelöscht. was ich damals schrieb, war oft viel privater als heute und was den „literarisch-journalistischen“ anspruch anging, noch unbedarfter als heute (verbesserungsbedarf besteht nach wie vor).

      Wer oder was inspiriert dich?
      das leben😀

      Hast du Vorbilder für dein Schreiben, Malen, Fotografieren?
      malen und fotografieren hab ich aufgegeben, ich bin wortmensch. vorbilder… hm ja, von george orwell bis – lach ruhig! – hera lind gibt es stile, die ich sehr bewundere. außerdem habe ich mir bei stephen king und stefan zweig schreibtipps abgeguckt.

      Dein Lieblings-Ort zum Bloggen…
      ein leeres zimmer. ich kann tatsächlich nur schreiben, wenn keiner da ist. es sei denn, der andere schreibt auch.

      Und deine Eltern, wissen die von deinen Blog-Aktivitäten?
      meine mutter liest es mit hingabe. am anfang hat es mich gehindert, aber ich versuche das so gut es geht abzustreifen. mein vater landete mal versehentlich in einer der wenigen expliziten szenen, las und sagte hinterher: „ganz gut geschrieben, aber mein thema ist das nicht.“ bei meiner ersten lesung war er trotzdem dabei und fand’s sogar gut. nur der textinhalt hat ihm wieder nicht gefallen😀

      Gefällt 1 Person

      • pillangoblog sagt:

        wow, da liegt ja auch schon wieder ein halbes Jahr dazwischen – schön zu sehen wie der Award seine Kreise und Spiralen tanzt. Umso mehr freue ich mich dass Du das Stöckchen trotzdem nochmal schnappst und Dich meinen Fragen stellst😉 danke für die spontanen und ehrlichen Antworten und ja – Hera Lind bringt mich tatsächlich zum Lachen, ich dachte das liest nur meine Mutter!😉 Das Eltern-Thema finde ich übrigens sehr spannend. Ganz unbeeindruckt lässt einen das ja nicht immer. Besonders, dass deine Mutter und Vater deinen Blog-Weg verfolgen und teils sogar „mit Hingabe“!

        Gefällt 1 Person

      • meine mutter liest auch hera lind und als leidenschaftlicher konsument des elterlichen bücherschranks hab ich sie natürlich auch durchgeackert. die frühen sachen finde ich nach wie vor gut.

        Gefällt mir

  4. pillangoblog sagt:

    ich meine mich zu erinnern auch mit 12 oder 13 das Superweib gelesen zu haben – meine Ma hatte diese Bücherstapel auf ihrem Nachttisch – aber ich habe keinen Schimmer mehr wie ihr Stil war…man. jetzt hast du mich neugierig gemacht. Hera Lind, bin morgen wieder im Buchladen, lese vielleicht mal rein wenn ich dran denke

    Gefällt mir

  5. Eine echt schöne Tradition diese Award-Mini-Interviews! Vor allem, wenn Fragende und Antwortende nicht nur an der Oberfläche kratzen. Und die Fragen, die du selbst stellst, finde ich sogar noch ein Stück interessanter, da freut es mich umso mehr, zu deinen Auserwählten zu gehören!

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: