Archiv der Kategorie: Skurriles

Ecriture automatique

Heute habe ich beim Kaffee meinen Kopf ausgeschüttet.

Hier das Ergebnis in Absätzen:

 

die mühlen 

I

artige münder verschlossen

hinter den augen blicke der vernunft

gebärden

der gefühllosigkeit

umschließende riemen feuchte striemen angst-

losigkeit dein los der verfügung

gewalt widerstandslos

wieder reden wir

zwecklos

ohne unterlass lass uns klagen,

weiter, wieder

wider die

vernunft

 

II

brüskieren wir uns

wickeln uns ein in die

schatten des vergangenen übel-

launigkeit haftet an

deine krummen beine amputiert

jedes gefühl sieg

reiche unvernunft

ungläubiger

cream cheese cake

das rattern der zähne

in karamell die musik

die melodien schmeicheln

deinen Augen

 

III

was du sagst ist

wahr oder

unwahr wie wir

uns gegen seitig

bergen aus der unvernunft

verdrossen verschlossene Abneigung

gegen dich und mich

einwattierte zukunft

—–

 

Vernunft, Unvernunft, Zukunft – unft jetzt?

Advertisements
Getaggt mit , , , , , , , , , ,

Traumanekdoten

Ich verpasse meinen Flug. Werde von Männern aufgehalten die mit panierten Hähnchenteilen nach mir werfen. Einen meiner Verfolger fange ich und sperre ihn in eine Tupperbox. Vorsichtig öffne ich den Deckel der Box und sehe erstaunt dass der Mann zu einer Puppe mutiert ist.

Getaggt mit , , , ,

Der tote Fisch und das Mädchen

Was macht der wahnsinnig große, grausam tote Fisch in der behandschuhten Hand? Wer ist dieser unbekannte Mann und warum posiert er für diese Foto? Was fühlt das Mädchen bei diesem Anblick, außer Ekel und Furcht?

Bilder aus Kinderzeiten. Erinnerungen, die keine sind.

Getaggt mit , , , , , , , , ,

Doodle Monster und Unfug

Nach dem Sturm ein freier Samstag mit Sonne auf dem Balkon, sensationell rotem Rote-Beete-Saft und guter Laune. Auch die Hände wollten wieder was tun. Was fürs Herz und die Mundwinkel. In dem Sinne: QuakQuak.

Getaggt mit , , , ,