Ecriture automatique – Im Schwimmbad

Ich gehe ins Schwimmbad. Beobachte wie meine Hände sich, meine Hände sich immer wieder in der Gebetshaltung berühren um dann in einer Schwimmbewegung auseinander zu gehen. Mein Atem macht kleine Blasen auf der Wasseroberfläche. Das Wasser sieht aus als hätte jemand Öl darauf geschüttet, dieser zarte glänzende Film. Ein Teppich aus flüssigem, tanzenden Licht. Ich schwimme und diesmal möchte ich nirgendwo ankommen sondern mich einfach nur in die Bewegung hineinatmen ins Jetzt. Das Jetzt ist so, dass mein Körper sich verspannt anfühlt, hier und da piekst und einfach nur unangenehm da ist. Am Beckenrand stehen auf den weißen Fliesen Sonnenliegen die mit einem gelben Textilstoff bespannt sind. Der vermutlich das Wasser abweist. Zwischen den Liegen wird ein Plastikstuhl von einer Neonlampe in Licht gebadet und ich staune, als eine Frau sich darauf setzt und in ein Handtuch gehüllt anfängt ein Buch zu lesen….

Das Wasser. Ich schwimme darin, lasse mich von ihm berühren und sehne mich nach Berührungen. Nach Berührungen meines Partners auf meiner Haut. Meine Haut, die sich verschließt weil ich den Ruf meiner Seele nicht höre. Mir nicht erlaube diesen zu hören….die Seele die sich einfach Ruhe wünscht. Zeit, Worte zu finden. Das Geschehene in Worten auszudrücken und es nicht einfach in den Poren versickern zu lassen…überall diese ungesagten ungeschriebenen Worte in meinen Muskeln und Sehnen und in der Haut und dann der Partner der darüber streichelt und dich damit nur an all dieses Unausgesprochene erinnert, in dir, zwischen Euch…

Irgendwo ankommen, irgendwo ankommen, bei Dir. Was müsstet du mutig sein, was müsstet du einfach nur so sein, so sein wie du bist und dich endlich trauen, Ja zu sagen. Nein zu sagen. Dieses Bild, das du von dir gebaut hast, bauen willst einfach zu verwischen…dich zu trauen, die anderen diese Worte über dich sagen zu lassen die du nicht hören willst…was macht sie jetzt schon wieder…schon wieder nicht…wieder einmal…und doch weisst du dann diesmal…es ist anders weil du dich in dir für dich und deinen Weg entschieden hast…

Ich schwimme Bahn für Bahn…ich beobachte mich..die anderen…das Ein- und Abtauchen in der Großstadt..den Vater der mit seinem Kind im flachen Becken lacht und plantscht und wie ich mein Kind und meinen Partner vor Wut habe stehen lassen. Vor meiner Wut, die ich mit jedem Schritt den ich von unserem Haus weg gegangen bin, in die Erde habe fließen lassen…in die warme, umarmende Erde. An diesem Dezembertag, kurz vor der Wintersonnenwende.

Getaggt mit , , , ,

Wintersonnenwende

Das Licht kehrt zurück. Und in meinem Kopf ziehen dieselben Gedanken und Worte ihre Kreise wie vor einem Jahr um diese Zeit.

Pillangó

Wind und wie er atmet. Die Kuppel des Universums über dir. Blinkende Lichter darin, Sturm, Hagel, Stille. Die Zeit fällt aus sich selbst heraus. Deine Träume so wach. Glitzernder Nebel und der Schleier der sich um dich legt. Sanft und voller Klang. Das neue Jahr blinkt in deinen Poren. Und am Horizont zeigt sich zaghaft das Licht der Welt.

Sternenmädchen *Sternenmädchen* by pillangó 2014

Ursprünglichen Post anzeigen

Konfetti im Regen

Blütenkonfetti

Und dann fährst du durch die graue Stadt
Gesichter die durch die Scheiben hindurch zerfließen
im Regen sitzt du spürst wie die Nässe durch deine Poren kriecht du atmest
Prana in deinen Bauch hinein und lässt es einen Moment dort
wirken am Ursprung deines Seins
da wo der Mond reinleuchtet wenn er voll ist und
die Sonne aufgeht wenn du sie nur lässt
und du denkst an diese Schlange die da irgendwo im Mooladhara Chakra liegt
träumend und darauf wartet dass du sie wachküsst
darauf wartet aus ihrem 1000 jährigen Schlaf zu erwachen
um dann mit der ganzen Power des Universums die in dir steckt deine Wirbelsäule hinauf zu steigen
durch alle 7 Chakren sich hindurchzuwinden und dich endlich
mit dem Wissen zu erleuchten, dir bewusst zu machen
dass du und ich eins sind
und wir alle miteinander in dieser verrückt unendlichen Ewigkeit
verbunden sind in Liebe
und während du das denkst sitzt du
im Regen und fährst durch die graue Stadt
Gesichter die im Regen zerfließen
und Du atmest aus und denkst
an das Konfetti das ungeöffnet in Deiner Schublade liegt und wie gern du es in die Luft werfen würdest
hier und jetzt im Regen
den grauen Fassaden und zerfließenden Gesichtern
entgegen

Getaggt mit , , , , , , , , , , , , ,

Der Delphin und das Mädchen

Delphinmädchen, 2015

Delphinmädchen, 2015

Das Mädchen taucht in den Ozean, lässt sich treiben, sinkt hinab. Klares, kühles Wasser. Eintauchen in die Umarmung des Meeres. Irgendwo ein fernes Klicken und Pfeifen. Dann ein sanftes Schnattern am Ohr. Engel des Ozeans. Seelegefährten. Getragen werden. Sich gegenseitig tragen. Der Delphin und das Mädchen. Freundschaft. Liebe.

Mehr Bild: Female Magic Art

Getaggt mit , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Mama Soul Circle

logo

*Mama Soul Circle* – pillangó 2015

Hallo Ihr Lieben, auch wenn es grad ganz schön still ist bei pillangó, passiert doch hinter den “Kulissen” einiges. Einiges sehr sehr Schönes. Zum einen verzaubert mich unser Zauberjunge Moment für Moment. Zum anderen bin ich gerade dabei, einen weiteren Herzenswunsch zu erfüllen: Mit Frauen gemeinsam etwas gestalten, Erfahrungen austauschen, eine Wegstrecke zusammen gehen, meditieren, tanzen, das Leben zelebrieren! In der Schwangerschaft ist mir eine wunderbare Frau und mittlerweile sehr gute Freundin begegnet, mit der ich nun gemeinsam in Berlin Frauen- bzw. Mama-Kreise ins Leben rufen möchte. Wir haben einen wunderschönen Raum gefunden, das Maigold – Zentrum für Yoga und Massage, und am 27. Mai findet unser erster Mama Soul Circle statt! Eingeladen sind alle Frauen, die gerade Mama geworden sind, und neben Rückbildung, PeKip und co. noch was anderes suchen…was für die Seele! Es gibt Yoga, Meditationen, Tanz, Poesie, Energiearbeit und es gibt nichts zu erreichen, als einfach nur mit sich und miteinander zu sein. Ich freue mich sehr diesen Wunsch nun auf diese Weise manifestieren zu dürfen. Und falls ihr neue Mama seid, oder Frauen in Berlin kennt, die Lust haben, die Reise ins Mama-Sein gemeinsam zu gestalten und zu teilen, dann kommt gern vorbei oder erzählt davon! Alles Liebe und bis bald, Eure Lara ;-)

IMG_3375_2-e1430753063941

*Lara und Anna*, Foto: pillangó 2015

ab 27. Mai 2015
Mittwoch 11-12.30 Uhr
6 Termine (zunächst)
Maigold Zentrum für Yoga und Massage
Kopenhagener Str. 16, Berlin-Prenzlauer Berg

mamasoulcircle.de
www.facebook.com/mamasoulcircle

Getaggt mit , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 179 Followern an